teaser7
SKALPELLFREIE
VASEKTOMIE
Dr. Thomas Kreutzig-Langenfeld

Risiken und Nebenwirkungen

100% gibt es in der Medizin eigentlich nie. So müssen auch bei der Vasektomie die Patienten über die möglichen Komplikationen und Nebenwirkungen aufgeklärt werden. Aus juristischen Gründen müssen Ärzte auch über sehr seltene Nebeneffekte aufklären. Bei jedem operativen Eingriff kann es zu Blutungen und Wundinfektionen als Operationsfolge kommen. Auch bei der Vasektomie. In der Regel sind diese Effekte harmlos und gut zu behandeln. Die hier genannten Zahlen entsprechen den Angaben in der wissenschaftlichen Literatur. Nach unserer Erfahrung könnten wir eigentlich überall 0% sagen - wir müssen aber nach der Literaturangabe aufklären. Mit der skalpellfreien Technik haben wir seit ca. 15 Jahren keine einzige Nebenwirkung erlebt.

Im Rahmen der erforderlichen Aufklärung informieren wir über die folgenden möglichen Komplikationen (gemäß Literaturangabe):
  • Gefäßverletzungen mit der Gefahr einer Mangeldurchblutung der Hoden (mögliche Folge ist eine Hodenschrumpfung=Atrophie). Nach Voroperationen ist diese Gefahr größer.
  • Blutungen oder Nachblutungen (0-15% der Fälle), die auch noch 24 Stunden nach dem Eingriff einsetzen können.
  • Infektionen im Wundgebiet (0-15%)
  • Nebenhodenentzündung und Hodenabszesse (0,5-5%)
  • Schmerzen in der Leistengegend (0-5%), die meist innerhalb des ersten Jahres auftreten.
  • Bildung von knotenförmigen Bindegewebswucherungen (4-10%) durch Austritt von Samenfäden in das umliegende Gewebe (Spermagranulombildung) oder durch Fremdkörperreaktion auf das Nahtmaterial (Fadengranulom).
  • Erneute Zeugungsfähigkeit (0,2-6% nach Literaturangabe - bisher in unserer Praxis 0%) durch ein- oder beiderseitigs Zusammenwachsen der unterbrochenen Samenleiterenden.
  • Keloidbildung; Narbenwucherung
  • Bildung von auffälligen, dicken, wulstigen, verfärbten und/oder schmerzhaften Narben.



Es gibt Hinweise, dass einige Patienten nach der Vasektomie lokale Schmerzen bekommen, die mehr oder weniger lange anhalten. Informationen dazu können Sie auch bei Wikipedia einsehen (http://de.wikipedia.org/wiki/Vasektomie). Speziell in englischer Sprache zum sogenannten post Vasektomie-Syndrom hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Post-Vasectomy_Pain_Syndrome. Insgesamt ist diese Problematik sehr selten - dennoch ist der Hinweis hier wichtig.